Truppmannlehrgang 2012

Am 25. und 26. Mai legten 25 Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehren Alpen, Xanten und Sonsbeck nach einer insgesamt dreimonatigen Ausbildungszeit ihre Prüfung des Grundausbildungslehrgangs - dem Truppmannlehrgang - in Xaten ab. Bereits seit einigen Jahren arbeiten die drei Feuerwehren in der Ausbildung neuer Einsatzkräfte zusammen. In über 140 Stunden bereiteten die Ausbilder die Lehrgangsteilnehmer theoretisch und praktisch auf das künftige Einsatzgeschehen vor. Zusätzlich absolvierten diese einen 16 stündigen Erste-Hilfe-Kurs, der durch Ausbilder des Malteser Hilfsdienstes Xanten geleitet wurde.

Unter den Augen der Prüfungskommission zeigten die Prüflinge jetzt ihr Können: im theoretischen Prüfungsteil mussten sie in 60 Minuten 38 Fragen aus dem gesamten Feuerwehrbereich schriftlich beantworten. Am folgenden Tag wurden die Teilnehmer für die praktische Prüfung in drei Einheiten aufgeteilt. Im ersten Prüfungsteil führten sie bei einem angenommenen Wohnungsbrand eine Menschenrettung und einen Löschangriff durch. Im darauffolgenden zweiten Teil hatte jede Gruppe eine zusätzliche Aufgabe zu erfüllen: hier waren der Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät, eine Schachtrettung sowie ein Brandeinsatz zu bewältigen. Alle Aufgaben wurden von den Prüflingen ausgezeichnet gelöst. Nach dem praktischen Teil der Prüfung aßen alle Ausbilder und Prüflinge gemeinsamen zu Mittag.

Sichtlich zufrieden mit den Leistungen des Nachwuchses konnte die Prüfungskommission mit Freude das positive Ergebnis der Ausbildung bekannt geben. Lehrgangsleiter, Brandinspektor Franz Gerd Deymann vom Löschzug Xanten-Nord, dankte allen Prüflingen und Ausbildern für die geleistete Arbeit. Die nun erfolgreich ausgebildeten Kräfte bilden eine wichtige Verstärkung der aktiven Einsatzkräfte der Feuerwehren Alpen, Xanten und Sonsbeck.