Abnahme der Leistungsspange 2015 der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 05. September 2015 startete der Tag für zehn Jugendfeuerwehrkameraden und drei Betreuer bereits um 5:30 Uhr. Es lagen rund 210 Kilometer vor ihnen, denn es ging in den Kreis Höxter, um genau zu sein in die Stadt Warburg. Dort stand die Abnahme der Leistungsspange auf dem Plan.
Die Leistungsspange ist eine deutschlandweit anerkannte Auszeichnung für die Jugendfeuerwehr. Um diese zu bekommen, müssen verschiedene Stationen erfolgreich absolviert werden.

Zuerst stand ein theoretischer Teil auf dem Plan, wo die Jugendfeuerwehrkameraden Fragen über die Feuerwehr, Politik und Deutschland beantworten mussten. Anschließend wurde ein Staffellauf mit einer Länge von 1500 Metern erfolgreich gemeistert. Weiterhin musste jedes Mitglied mit einer 5kg schweren Kugel stoßen. Zuletzt wurde eine Schlauchstafette sowie eine Angriffsübung nach FwDV 3 abgehalten.
Da die Jugendlichen alle Stationen mit Bravur gemeistert haben, konnten sie das Abzeichen bei der feierlichen Zeremonie gegen 17 Uhr entgegen nehmen. Insgesamt waren 18 Gruppen vertreten.
Gegen 20 Uhr waren alle geschafft und wieder zurück am Standort in Alpen. Dieser Tag hat sich aber gelohnt: mit diesem Abzeichen ist die erste Hürde für die Übernahme in den aktiven Dienst geschafft. Wir wünschen den Kameraden aus der Jugendfeuerwehr weiterhin alles Gute für ihren Werdegang bei der Freiwilligen Feuerwehr, denn jeder weiß: dies ist der wichtigste Nachwuchs, um weiterhin die Sicherheit der Alpener Bürger gewährleisten zu können.