Löschzug Alpen feiert Jubiläum von sechs Kameraden

Am Samstagabend, den 7. November 2015, hatte der Löschzug Alpen einen besonderen Anlass im Gerätehaus am Willy-Brandt-Platz zu feiern: die Jubiläen von sechs Kameraden - Markus Cremer, Heiko Denesch, Lars Frenck und Meico Rosendahl für 25 Jahre sowie Ingo Bergmann und Herbert Schmetter für 35 Jahre aktive Arbeit in der Feuerwehr.

Bürgermeister Thomas Ahls begrüßte die Jubilare und ihre Partnerinnen, Ortsvorsteherin Karin van der Horst, den Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen sowie den Gemeindebrandinspektor Michael Hartjes und die Mitglieder des Löschzugs Alpen und der Ehrenabteilung Alpen. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern der Feuerwehr und besonders bei den Jubilaren für ihre Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Alpen. Anschließend zeigte er die große Bedeutung dieses Engagements für die Gemeinde auf.?Im Anschluss ehrte er die sechs Jubilare:

Unterbrandmeister Markus Cremer bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige Tätigkeit. Er ist seit Juni 2014 Mitglied des Löschzugs Alpen - zuvor war er bei der Feuerwehr in Rheinberg. Unterbrandmeister Heiko Denesch erhielt ebenfalls das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige Tätigkeit. Er ist sowohl in der Brandschutz-Erziehung in Kindergärten und Schulen als auch bei der Vorbereitung von Übungsdiensten sehr engagiert. Ebenfalls das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige Tätigkeit erhielt Hauptbrandmeister Lars Frenck. Seit 2007 leitet er die Jugendfeuerwehr Alpen, außerdem ist er stellvertretender Gerätewart. Auch Oberbrandmeister Meico Rosendahl bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige Tätigkeit. Er ist beim Übungs- und Ausbildungsdienst sehr engagiert - bei der Ausbildung der Drehleitermaschinisten ist er mitverantwortlich. Unterbrandmeister Ingo Bergmann erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für sein 35-jähriges Engagement. Er kümmert sich bei der Feuerwehr Alpen um die Wartung und Überwachung der funktechnischen Anlagen. Unterbrandmeister Herbert Schmetter bekam ebenfalls das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für seine 35-jährige Arbeit. Er unterstützt junge Mitglieder gerne mit seinem Wissen und seinen Erfahrungen aus dem Feuerwehrdienst.

Nach den Ehrungen richteten die geladenen Gäste noch ein paar Worte an die Jubilare und die anwesenden Feuerwehrleute: Ortsvorsteherin Karin van der Horst dankte, ebenso wie Bürgermeister Thomas Ahls, für die Einladung. Sie lobte das Engagement der Mitglieder und wünschte allen Kameradinnen und Kameraden weiterhin eine gute Zukunft in der Feuerwehr. Diesen Worten und Glückwünschen schloss sich der Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen an und wünschte allen noch einen schönen Abend, der in gemütlicher Runde ausklang.

 


Von Links: Frank Coenen, Hildegard Schmetter, Herbert Schmetter, Melanie Cremer, Markus Cremer, Markus Kloostermann, Diana Rosendahl, Marco Giesen, Meico Rosendahl, Thomas Ahls, Karin van der Horst, Monique Fechler, Lars Frenck, Heiko Denesch, Udo Zurmühlen, Dagmar Bergmann, Michael Hartjes und Ingo Bergmann