Zimmerbrand

Datum: 
Freitag, 3. Oktober 2014 - 5:06
Einsatzort: 
Veen, Tackenstraße

In Veen kam es am frühen Freitagmorgen, den 3. Oktober 2014, zu einem Zimmerbrand beim Spargelhof Schippers auf der Tackenstraße. Daraufhin wurden um 5.06 Uhr der Rettungsdienst, die Polizei sowie der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Veen von der Kreisleitstelle in Wesel alarmiert.
Zunächst ging ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit einem C-Rohr zur Erkundung ins stark verqualmte Gebäude vor. In dem gastronomisch genutzten Küchenbereich brannte es. Das Feuer wurde durch die Wehrleute schnell abgelöscht und der Bereich anschließend mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und mit einem Hochleistungslüfter quer gelüftet.

Nach etwa 120 Minuten war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Übergabe der neuen Freizeitjacken

Am 23. September 2014 erhielten die Mitglieder des Löschzugs Alpen neue Freizeitjacken. Die 70 regen- und windfesten Langjacken mit herausnehmbarer Innenvliesjacke sowie abnehmbaren Ärmeln sollen bei Einsatz- oder Übungsaktivitäten getragen werden.
Die Jacken sind dunkelblau und tragen einen roten Schriftzug „FEUERWEHR ALPEN“ auf der rechten Brusttasche.

Der Löschzug Alpen bedankt sich bei den Sponsoren Dachtechnik Schmetter, Alpen; Versicherungsmakler Brokamp & Tinnefeld, Alpen; Felicity GmbH, Alpen; Tiefbau Hermann Janßen GmbH, Alpen; Elektro Lommen GmbH, Alpen, und Nacke Logistik GmbH, Kevelaer.

 

Tag der Jugendfeuerwehr

Am 20. September 2014 erlebte die Jugendfeuerwehr Alpen einen attraktionsreichen Tag im Phantasialand in Brühl bei Köln. Wir nahmen die rund 80 minütige Fahrt auf uns, um einen abwechslungsreichen Tag im Vergnügungspark zu verbringen.

Die Jugendlichen sowie die Betreuer der JFA trafen sich bereits um acht Uhr morgens am Feuerwehrgerätehaus in Alpen. Die Anfahrt verlief ohne Stau und somit waren wir pünktlich zur Anmeldung am Park. Anschließend stürzten sich die Jugendlichen samt Betreuer auf die Fahrgeschäfte. Neben verschiedenen Achterbahnen, Geisterbahnen und Wildwasserbahnen gab es im Park auch verschiedene Shows und Vorführungen zu sehen. Im Vordergrund standen Geschwindigkeit, Steilkurven, Loopings und weitere Dinge, die einem den Magen und den Gleichgewichtssinn durcheinander bringen.

24-Stunden Übung

Am 27. September führte die Jugendfeuerwehr Alpen, kurz JFA, eine 24-Stunden Übung durch. Auf der Übung stellten die Betreuer für die Jugendlichen einen Tag der Berufsfeuerwehr nach. Ihnen wurde ein umfangreiches Spektrum an Einsätzen, Arbeitsdiensten, welche die Pflege der Fahrzeuge und Geräte beinhalteten, sowie Theorieunterricht geboten.

KFZ-Brand

Datum: 
Donnerstag, 4. September 2014 - 19:22
Einsatzort: 
Alpen, Bundesautobahn 57 Fahrtrichtung Niederlande

Nachdem die Mitglieder vom Löschzug Alpen wieder von dem Sturmeinsatz um 17.02 Uhr zu Hause waren und ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen konnten, kam es zu einer erneuten Alarmierung. Der Kreisleitstelle in Wesel lag diesmal eine Meldung über einen Kraftfahrzeugbrand vor, so dass um 19.22 Uhr der Löschzug Alpen sowie die Autobahnpolizei zur Bundesautobahn 57 in Fahrtrichtung Niederlande gerufen wurden.
Beim Eintreffen stand ein Personenkraftwagen in Vollbrand. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Pkw mit einem Schnellangriffsrohr abgelöscht.

Gegen 20.30 Uhr war der Einsatz für die Wehrleute beendet.

KFZ Brand

Datum: 
Donnerstag, 11. September 2014 - 18:29
Einsatzort: 
Menzelen, Bönninger Straße

Am Donnerstagabend wurde die Löschgruppe Menzelen zu einem KFZ Brand auf die Bönninger Straße gerufen. Durch einen technischen Defekt kam es an einem Motorrad zu einem kleinen Brand, der jedoch vor Eintreffen der Feuerwehr durch den Fahrer des Zweirades mit Erde abgelöscht werden konnte.

Entgegen der Einsatzmeldung befand sich die Einsatzstelle an der Xantener Straße. Der Einsatz war nach ca. 30 Minuten beendet.

Sturmschaden, Baum auf Straße

Datum: 
Donnerstag, 4. September 2014 - 17:02
Einsatzort: 
Alpen, Rheinberger Straße

Am Donnerstag wurde der Löschzug Alpen um 17.02 Uhr zu einem Sturmschaden auf der Rheinberger Straße alarmiert.
Dort war ein Baum auf die Straße gefallen. Dieser wurde durch die Feuerwehr mit einer Kettensäge zerkleinert und zur Seite geräumt.

Danach war der Einsatz für die Wehrleute beendet.

Inhalt abgleichen