Schöne Weihnachtstage

Jahreshauptversammlung 2015 der Löschgruppe Veen

Die Löschgruppe Veen führte am 11. Dezember 2015 ihre Jahreshauptversammlung für das Berichtsjahr 2015 im Feuerwehrgerätehaus am Halfmannsweg durch. Neben den aktiven Kameraden aus der Löschgruppe und einem Mitglied der Alters- und Ehrenabteilung begrüßte der Löschgruppenführer Christof Kühnen auch Michael Hartjes, den Leiter der Feuerwehr Alpen, sowie seinen Stellvertreter, Marco Giesen.

Die Wehrleute blickten trotz des sehr heißen und trockenen Sommers einsatztechnisch auf ein relativ ruhiges Jahr mit insgesamt 30 Einsätzen zurück. Bei 16 Brandeinsätzen, neun technischen Hilfeleistungen und fünf sonstigen Einsätzen leistete die Löschgruppe Veen 655 Einsatzstunden. Übungen und Fortbildungen nahmen weitere 1.200 Stunden in Anspruch, wobei Besprechungen, Vorbereitungen und sonstige Termine nicht eingerechnet sind. Auch im Jahr 2015 wurde die Brandschutzerziehung für den Kindergarten und eine Räumungsübung für die Grundschule mit großer Begeisterung durchgeführt. Ebenso wirkte die Feuerwehr auch beim Veener Martinsumzug mit.

Im Personalbereich gab es in diesem Jahr keine Veränderungen, sodass die Löschgruppe Veen damit weiterhin insgesamt 24 aktive und zwei Mitglieder der Alters- und Ehrenabteilung umfasst. Im nächsten Jahr wird es aber wieder Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr geben. Die Löschgruppenführung um Christof Kühnen und Christoph Schmitz wurde bereits im August diesen Jahres mit Martin Landscheidt um einen weiteren Stellvertreter ergänzt und komplettiert.

Neben den regelmäßigen Übungsabenden, den Sonderübungen zum Atemschutz und der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen besuchten die Mitglieder auch eine Reihe von Lehrgängen und Seminare, um sich für den Dienst bei der Feuerwehr aus- und fortzubilden. Hervorzuheben ist hierbei besonders Henrik van Beek, der am Tag der Jahreshauptversammlung den Lehrgang zum Zugführer am Institut der Feuerwehr NRW in Münster nach einem dreiwöchigen Lehrgang erfolgreich abschließen konnte.

Als Anerkennung hierfür sprach Michael Hartjes folgende Beförderungen aus:

Name Beförderung zum
Daniel Baltes Brandmeister
Henrik van Beek Brandinspektor



v.l. Christoph Schmitz, Henrik van Beek, Christof Kühnen, Daniel Baltes, Martin Landscheidt, Michael Hartjes

Besinnliche Stimmung auf dem Rathausplatz in Alpen

Jugendfeuerwehr schmückt Tannenbaum

Am Donnerstag, den 26. November 2015, hat die Jugendfeuerwehr Alpen den Tannenbaum der Gemeinde weihnachtlich geschmückt. Mit Lichterketten und Weihnachtsschmuck in Form von kleinen Paketen und Kugeln schaffte sie eine besinnliche Atmosphäre auf dem Rathausplatz. Insgesamt zehn Jugendliche und drei Betreuer verzierten den Baum, unter anderem mit Hilfe der Drehleiter, für die bevorstehende Weihnachtszeit und den Nikolausmarkt am kommenden Samstag und Sonntag, 5. und 6. Dezember, wo die Jugendfeuerwehr selber mit einem kleinen Stand mit selbst gebackenen Plätzchen vertreten ist.

Überörtliche Hilfeleistung - Feuer Person in Gefahr

Datum: 
Samstag, 14. November 2015 - 19:01
Einsatzort: 
Rheinberg - Wallach, Niederwallach

Am Samstagabend kam es um 18.35 Uhr zu einem Großbrand in Rheinberg–Wallach.
Zur Unterstützung wurde daraufhin auch die Löschgruppe Veen zur überörtlichen Hilfeleistung alarmiert.
Vor Ort richtete das Mehrzweckfahrzeug eine gesonderte Wasserentnahmestelle ein. In einem Pendelverkehr wurden dann die Wassertanks der Feuerwehr-Tanklöschfahrzeuge aus Moers und Veen aufgefüllt, damit diese wieder schnellstmöglich zur Einsatzstelle fahren konnten, um dort ihr Wasser zu entleeren.

Nach etwa fünf Stunden war die Feuerwehr Alpen mit den zwei ausgerückten Fahrzeugen der Löschgruppe Veen und dem Kommandowagen des Wehrführers wieder einsatzbereit an ihrem Standort.


Weitere Informationen zu diesem Einsatz erhalten Sie auf der Internetseite der Freiwilligen Feuerwehr Rheinberg.

Freitag, der 13. November ist bundesweiter Rauchmeldertag

Die Freiwillige Feuerwehr Alpen möchte die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde an die wichtige Bedeutung eines Rauchmelders erinnern. Installierte Rauchmelder haben schon viele Menschenleben gerettet und größere Brandschäden verhindert - auch in Alpen.

Löschzug Alpen feiert Jubiläum von sechs Kameraden

Am Samstagabend, den 7. November 2015, hatte der Löschzug Alpen einen besonderen Anlass im Gerätehaus am Willy-Brandt-Platz zu feiern: die Jubiläen von sechs Kameraden - Markus Cremer, Heiko Denesch, Lars Frenck und Meico Rosendahl für 25 Jahre sowie Ingo Bergmann und Herbert Schmetter für 35 Jahre aktive Arbeit in der Feuerwehr.

Bürgermeister Thomas Ahls begrüßte die Jubilare und ihre Partnerinnen, Ortsvorsteherin Karin van der Horst, den Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen sowie den Gemeindebrandinspektor Michael Hartjes und die Mitglieder des Löschzugs Alpen und der Ehrenabteilung Alpen. Er bedankte sich bei allen Mitgliedern der Feuerwehr und besonders bei den Jubilaren für ihre Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Alpen. Anschließend zeigte er die große Bedeutung dieses Engagements für die Gemeinde auf.?Im Anschluss ehrte er die sechs Jubilare:

Rauchmeldertag am 13. November

Am Freitag, den 19. November 2015 ist bundesweiter "Rauchmeldertag"

Hier gibt es dazu einen extra angefertigten Videoclip https://youtu.be/HcHrVM_PNTI

 

Quelle: http://www.rauchmelder-lebensretter.de/home/

Inhalt abgleichen