Martin Landscheidt ist stellvertretender Löschgruppenführer der Löschgruppe Veen

Am Dienstag, 4. August 2015, wurden die Feuerwehrkameraden der Löschgruppe Veen zur Erweiterung der Löschgruppenführung angehört.
Die Mitglieder waren sich einig, dass sie mit Martin Landscheidt die richtige Wahl als Verstärkung für Christof Kühnen, Löschgruppenführer, und Christoph Schmitz, stellvertretender Löschgruppenführer, getroffen haben. Somit konnte Martin Landscheidt am 4. August offiziell durch die Wehrführung zum stellvertretenden Löschgruppenführer ernannt werden.


Stellvertretender Löschgruppenführer, Brandmeister Martin Landscheidt

Hallenbrand (Filteranlage Strahlanlage - brennt Filter)

Datum: 
Freitag, 18. September 2015 - 13:00
Einsatzort: 
Alpen, Weseler Straße

Die gesamte Feuerwehr Alpen mit ihren drei Einheiten aus Alpen, Menzelen und Veen wurde am Freitagmittag um 13.00 Uhr zusammen mit der Polizei und dem Rettungsdienst zu einem Alpener Gewerbebetrieb auf der Weseler Straße alarmiert.
Dort brannte in einer großen Halle die Filteranlage einer Strahlanlage, welche zur Lackierung gehört.
Durch mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz und unter Zuhilfenahme der Wärmebildkamera wurde der Brand gelöscht und nach weiteren Glutnestern abgesucht. Anschließend wurde die Anlage abgekühlt und gelüftet.
Die Mitarbeiter der betroffenen Produktionsbereiche, welche zu Beginn ins Freie evakuiert wurden, konnten danach ihre Arbeiten wieder aufnehmen.

Für die Feuerwehr Alpen war der Einsatz nach etwa zweieinhalb Stunden beendet.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 
Dienstag, 8. September 2015 - 7:58
Einsatzort: 
A57 Fahrtrichtung Niederlande

Der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Menzelen wurden am frühen Dienstagmorgen um 7:58 Uhr, mit dem Einsatzstichwort "Verkehrsunfall, eingeklemmte Person", auf die Bundesautobahn 57 in Fahrtrichtung Niederlande alarmiert. Bereits auf der Anfahrt erreichte den Leiter der Feuerwehr Alpen durch die Leitstelle in Wesel die Information, dass es sich um zwei eingeklemmte Personen in zwei Fahrzeugen handelt und eines der Fahrzeuge brennt.
Aufgrund dieser Information wurde ein Vollalarm für die Freiwillige Feuerwehr Alpen ausgelöst sowie der Rettungshubschrauber Christoph 9 aus Duisburg zur Einsatzstelle entsandt.

Abnahme der Leistungsspange 2015 der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 05. September 2015 startete der Tag für zehn Jugendfeuerwehrkameraden und drei Betreuer bereits um 5:30 Uhr. Es lagen rund 210 Kilometer vor ihnen, denn es ging in den Kreis Höxter, um genau zu sein in die Stadt Warburg. Dort stand die Abnahme der Leistungsspange auf dem Plan.
Die Leistungsspange ist eine deutschlandweit anerkannte Auszeichnung für die Jugendfeuerwehr. Um diese zu bekommen, müssen verschiedene Stationen erfolgreich absolviert werden.

Sturmschaden/Hindernis - Ast auf Fahrbahn

Datum: 
Samstag, 25. Juli 2015 - 15:42
Einsatzort: 
Veen, Sonsbecker Straße (L460) Ecke Dickstraße

Während des Sturmtiefs „Zeljko“ wurde die Löschgruppe Veen um 15.42 Uhr zur Sonsbecker Straße, Ecke Dickstraße gerufen.
Dort lag ein Ast auf der Fahrbahn, welcher durch die Wehrleute zur Seite geräumt wurde.

Somit war der Einsatz nach wenigen Minuten wieder beendet.

Drehleitermaschinistenlehrgang 2015

Von April bis Juli 2015 führte die Frewillige Feuerwehr Alpen einen Drehleitermaschinistenlehrgang durch.

Ziel dieser Ausbildung war es den Teilnehmern die technischen und praktischen Grundlagen zum Betrieb von Hubrettungsfahrzeugen zu vermitteln und die neu gewonnen Kenntnisse durch diverse Übungen zu vertiefen.

In rund 40 Unterrichtsstunden wurde das theoretische und praktische Wissen an die sieben Teilnehmer übermittelt. Am Sonntag, den 12. Juli, schlossen alle Teilnehmer den Lehrgang erfolgreich ab.
 


Von links: stellv. Wehrführer Marco Giesen, Marcus Kruzik, Timo Stürzebecher, Marc Steeger, Marc Vinschen, Angela Bockstegers, Mario Keiemburg, Dirk Susen, Ausbilder Meico Rosendahl, Ausbilder und Zugführer Markus Kloostermann

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 
Dienstag, 7. Juli 2015 - 15:52
Einsatzort: 
BAB 57, Fahrtrichtung Niederlande

Am 7. Juli 2015 wurden der Löschzug Alpen, die Löschgruppe Menzelen sowie die Polizei und der Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 57 in Fahrtrichtung Niederlande alarmiert. Der Unfall ereignete sich zwischen einem Kleintransporter und einem LKW. 
Eine Person konnte sich bereits vor dem Eintreffen der Rettungskräfte selbstständig und leicht verletzt aus dem Fahrzeug befreien. Eine weitere Person wurde durch die Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst aus ihrem Fahrzeug befreit. Die Verletzten wurden vom Rettungsdienst medizinisch versorgt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sicherten außerdem die Einsatzstelle ab und klemmten die Batterie des Fahrzeugs ab. Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Inhalt abgleichen