Bodenfeuer/Ballenpresse- und Strohfeldbrand - gemeldeter LKW Brand (Brennt Traktor und Wiese)

Datum: 
Samstag, 4. Juli 2015 - 17:01
Einsatzort: 
Veen, Winnenthaler Straße

Erneut kam es in dieser Woche zu einem großen Brand in der Gemeinde Alpen. Am Samstag wurde der Kreisleitstelle in Wesel ein brennender Traktor und eine brennende Wiese in Veen auf der Winnenthaler Straße gemeldet. Somit wurden die Löschgruppe Veen, der Löschzug Alpen, die Polizei und der Rettungsdienst vom DRK aus Alpen alarmiert.
Da sich die Anrufe bei der Kreisleitstelle häuften und anrückende Kräfte eine gigantische Rauchsäule aufstiegen sahen, wurde die Löschgruppe Menzelen ebenfalls hinzugerufen.

Verdächtiger Rauch nach Blitzeinschlag

Datum: 
Freitag, 3. Juli 2015 - 0:23
Einsatzort: 
Menzelen, Heidestraße

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde die Feuerwehr Alpen mit den Einheiten Löschgruppe Menzelen und Löschzug Alpen zu einem Brandeinsatz auf die Heidestraße in Menzelen-West alarmiert.

Der Bewohner eines Hauses hat nach einem Blitzeinschlag die Feuerwehr verständigt. Das Gebäude wurde durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr, mit einer Wärmebildkamera auf Brandnester kontrolliert. Zusätzlich wurde die Dachhaut über die Drehleiter überprüft. 

Aus ungeklärter Ursache drang Wasser ins Gebäude ein. Ein Brand oder eine Beschädigung des Daches konnte jedoch nicht festgestellt werden. 

Die Feuerwehr stellte das Wasser- und die Stromzufuhr des Hauses ab.

Nach etwa einer halben Stunde, konnte die Einsatzstelle wieder an den Eigentümer übergeben werden.

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 
Freitag, 3. Juli 2015 - 16:01
Einsatzort: 
BAB 57, Fahrtrichtung Krefeld

Am Freitagnachmittag ereignete sich auf der Bundesautobahn 57, kurz vor der Anschlussstelle Rheinberg, ein Verkehrsunfall zwischen zwei PKW. Ein blauer Citroén blieb entgegen der Farhtrichtug stehen während ein silberner Peugeot sich überschlug und etwa 200 Meter weiter auf dem Dach liegen blieb. 

Bei dem Unfall wurden vier Insassen teils schwer verletzt. Sie konnten sich noch vor Eintreffen, der durch die Leitstelle Kreis Wesel alarmierten Rettungskräfte, aus ihren Fahrzeugen befreien. 

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr Alpen unterstützten den Rettungsdienst bei der Versorgung der Verletzen und sicherten die Einsatzstelle ab.

Eine Person wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 9 in die BGU Unfallklink nach Duisburg geflogen, während drei weitere Personen mit dem Rettungswagen in Krankenhäuser nach Duisburg und Kamp-Lintfort gebracht wurden.

Bodenfeuer - brennt Kornfeld mit Strommast

Datum: 
Dienstag, 30. Juni 2015 - 16:36
Einsatzort: 
Menzelen, Bönninger Straße

Eine große und weit sichtbare Rauchsäule gab es am Dienstag, den 30. Juni 2015, in Alpen zu sehen. Grund war ein Bodenfeuer im Ortsteil Menzelen auf der Bönninger Straße. Der Löschzug Alpen sowie die Löschgruppe Menzelen und die Polizei wurden um 16.36 Uhr durch die Feuer- und Rettungsleitstelle in Wesel alarmiert. Da bereits auf der Anfahrt der Wehrleute die gigantische Rauchsäule zu sehen war, entschied der Wehrleiter die Löschgruppe Veen zur Unterstützung ebenfalls alarmieren zu lassen.
Vor Ort brannte ein Kornfeld auf einer Fläche von etwa 30 mal 60 Metern. Da sich das Feuer wegen der trockenen Witterung weiter auszubreiten drohte, ließ der Leiter der Feuerwehr Alpen die Löschgruppe aus Xanten-Birten, sowie jeweils ein Tanklöschfahrzeug 4000 der Feuerwehren Rheinberg und Wesel zur weiteren Unterstützung anfordern.

Gasgeruch / Gasaustritt (Flüssiggastank)

Datum: 
Montag, 29. Juni 2015 - 22:54
Einsatzort: 
Veen, Halfmannsweg

Am späten Montagabend bemerkte ein aufmerksamer Spaziergänger Gasgeruch und zischende Geräusche auf dem Halfmannsweg in Veen und meldete dies der Kreisleitstelle in Wesel. Daraufhin wurden neben der Polizei auch der Löschzug Alpen und die Löschgruppe Veen um 22.54 Uhr alarmiert.
Da sich die Einsatzstelle in unmittelbarer Nähe des Veener Gerätehauses befand, konnten schnell erste Absperrmaßnahmen durch die Feuerwehr getroffen werden. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz näherte sich einem außenliegenden Flüssiggastank und führte mit einem Ex-Warn-Messgerät erste Kontrollmessungen der aktuellen Konzentration von giftigen Stoffen in der Umgebungsluft durch. Zum Schutz legten die Wehrleute eine Wasserleitung bereit.
Danach wurde ein offenes Ventil entdeckt, woraus das Gas strömte. Dieses konnte der vorrückende Trupp schnell schließen.

Gefahr von Wald- und Vegetationsbränden

Jedes Jahr aufs Neue wird die Feuerwehr Alpen zu Bodenfeuern gerufen, die eine erhebliche Gefahr für die Bevölkerung darstellen.
Flächenbrände können unterschiedliche Auslöser haben, doch meist sind sie das Ergebnis von fahrlässiger und mutwilliger Brandstiftung. Besonders bei langen Trockenperioden und hohen Lufttemperaturen kann ein einziger Funke oder eine weggeschmissene Zigarette einen Brand auslösen.
Eine oft unterschätzte Ursache sind die heißen Katalysatoren von Autos und Motorrädern, die beim Abstellen auf einem dürren Boden schnell zu einem Feuer führen können. Achten Sie daher immer darauf, wo Sie ihr Fahrzeug nach einer langen Dürre abstellen. Dies gilt ebenso für an einen Wald angrenzende Flächen, da hier durch trockenes Geäst am Boden ebenfalls erhöhte Brandgefahr besteht!

Verkehrsunfall

Datum: 
Sonntag, 14. Juni 2015 - 10:59
Einsatzort: 
Veen, Thorenstraße Ecke Bergweg

Am Sonntagmorgen fand am Gerätehaus in Menzelen ein Gottesdienst anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Löschgruppe Menzelen statt. Kurz vor Ende des Gottesdienstes, um 10:17 Uhr, empfingen die digitalen Meldeempfänger der Löschgruppe Veen einen Alarm.
Gemeldet wurde ein gelöschtes Feuer nach einem Küchenbrand auf dem Bergweg in Veen. Da sich der Löschzug Alpen ebenfalls in Menzelen befand, lies der Wehrleiter die Drehleiter zur Unterstützung ebenfalls ausrücken.

Inhalt abgleichen