Verdächtiger Rauch

Ein nicht angemeldetes Nutzfeuer wurde mittels Schnellangriff großflächig abgelöscht, um ein erneutes Entfachen zu verhindern.

LKW-Brand

Infolge eines technischen Defektes kam es zu einer Rauchentwicklung an einem Lkw-Auflieger. Bei der Kontrolle mittels Wärmebildkamera konnte keine Feststellung gemacht werden.

Böschungsbrand an der B58

Es brannten rund 150 Meter Randstreifen und Gebüsch. Das Feuer wurde mittels zweier S-Rohre der Hilfeleistungslöschfahrzeuge bekämpft. Abschließend wurde der Böschungsbereich durch den Frontwerfer des TLF4000 der Einheit Veen benetzt.

Für die Dauer der Löscharbeiten blieb die B58 zwischen Rathausstraße und Weseler Straße durch die Polizei voll gesperrt.

Gras-/Stroh-/Gestrüppbrand

Es brannten rund 300 Quadratmeter Grünfläche, die mittels Frontwerfer des TLF4000 abgelöscht wurden. Für die Dauer der Löscharbeiten wurde die Bönninghardter Straße voll gesperrt.

Zimmerbrand

Bereits vor dem Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr Alpen konnte der Brand durch die Hauseigentümer gelöscht werden. Ein Trupp unter umluftunabhängigem Atemschutz kontrollierte den Bereich und lüftete die Räume.

Brennender Anhängerreifen auf der A57

Am Dienstagmittag, den 21. April 2020, wurden die Einheiten Alpen und Veen zu einem gemeldeten Lkw-Brand auf der A57 in Fahrtrichtung Niederlande alarmiert. Zeitgleich alarmierte die Leitstelle neben der Freiwilligen Feuerwehr Sonsbeck auch einen Rettungswagen.

Beim Eintreffen stellte sich heraus, dass der Reifen eines Anhängers Feuer gefangen hatte. Durch das schnellen Eingreifen von Ersthelfern konnte der Brand sich nicht weiter ausbreiten.
Die Feuerwehr kühlte den Reifen sowie umliegende Bereiche herunter und kontrollierte das Fahrzeug abschließend mit der Wärmebildkamera.

Nach rund einer Stunde konnten die Kameradinnen und Kameraden an ihre Standorte zurückkehren.

Gras-/Stroh-/Gestrüppbrand

Die Löschgruppe Veen wurde am frühen Morgen des 18.04.2020 um 05.51 Uhr mit dem Stichwort „Gras-/Stroh-/Gestrüppbrand“ zu einem Feld an der Bilgenstraße in Veen alarmiert.
Es handelte sich jedoch um ein nicht angemeldetes Nutzfeuer, welches nach Absprache mit dem Ordnungsamt durch die Wehrleute abgelöscht wurde.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Feuer auf Balkon

Am Karfreitag wurde der Löschzug Alpen um 17.09 Uhr mit dem Stichwort „Feuer, Person in Gefahr“ auf die Ulrichstraße alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war eine Rauchentwicklung im zweiten Obergeschoss sichtbar. Auf Grund der unklaren Lage wurden neben der Löschgruppe Veen und der Polizei ebenfalls drei Rettungswagen, ein Notarzt sowie der Leitende Notarzt alarmiert.
Nachdem sich der Angriffstrupp Zugang zur Wohnung geschaffen hatte, konnte ein Feuer im Bereich des Balkons mittels Kleinlöschgerät abgelöscht werden. Im Anschluss wurde die Wohnung unter Einsatz des Hochdrucklüfters rauchfrei gemacht.

Der Einsatz war für die Feuerwehr Alpen nach circa einer Stunde beendet.