Zu Besuch bei der Feuerwehr

Am 28.04. besuchten die Vorschulkinder der beiden Menzelner Kindergärten die Löschgruppe Menzelen im Gerätehaus an der Neuen Straße. Mit insgesamt dreißig Kindern wurde in zwei Gruppen am Vor- und Nachmittag die jährliche Brandschutzerziehung durchgeführt.

Im Schulungsraum der Feuerwehr wurden die Gefahren im Umgang mit dem Feuer erläutert und das richtige Verhalten in Notfällen besprochen. Erfreulicherweise bestätigten der Großteil der Kinder, dass sie Zuhause Rauchwarnmelder installiert haben. Diese kleinen "Rauchengel" sind in Nordrhein-Westfalen Pflicht und können im Notfall Leben retten.

Auch das Absetzen eines Notrufs über die Telefonnummer "112" durfte geübt werden. Welche Informationen sind wichtig und was muss ich grundsätzlich sagen, wenn ich den Notruf wähle.
All diese Punkte wurden dann in der Praxis abgefragt und die Kinder zeigten sich durchaus sicher im Telefonat mit der "Leitstelle". 
Mit einer Nebelmaschine wurde ein verrauchter Raum simuliert und so krochen die Kinder in Begleitung der Erzieherinnen und einiger Feuerwehrkameraden aus dem Raum in die Fahrzeughalle.

Noch einmal spannend wurde es dann rund um das vor der Halle stehende Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF20. Einfach mal reinsetzen und sich wie ein echter Feuerwehrmann fühlen, dieses Gefühl konnte beim Blick in die Kinderaugen glaubhaft bestätigt werden. "Wofür braucht ihr einen Spaten?" und "Was ist in den ganzen Koffern?", dies und viele weitere Fragen durften die Feuerwehrleute an diesem Tag beantworten. 
Mit der Schnellangriffseinrichtung des Löschfahrzeuges wurde dann noch zielgenaues Löschen geübt. 

Ein aufregender Tag endete für die Kinder mit einer Urkunde und der Ernennung zur Junior-Feuerwehrfrau und zum Junior-Feuerwehrmann.