Ölspur

Datum: 
Montag, 14. Dezember 2009 - 17:31
Einsatzort: 
Alpen, Rathausstraße

Um 17.31 Uhr wurde der Löschzug Alpen erneut alarmiert. Eine ca. 5 km lange Ölspur, die im Bereich Unterheide begann, weiter über die Ulrichstraße, Rathausstraße und Lintforter Straße führte, wurde vom Löschzug Alpen und mit Unterstützung der Löschgruppe Menzelen mit Bindemittel abgestreut und anschließend von der Polizei wieder für den Verkehr freigegeben. Das Bindemittel wird morgen mittels einer Kehrmaschine aufgenommen und fachgerecht entsorgt.

16 Wehrleute des LZ Alpen und 13 Wehrleute der LG Menzelen waren ca. 2 Stunden im Einsatz. 

Verkehrsunfall, auslaufende Betriebsmittel

Datum: 
Sonntag, 13. Dezember 2009 - 19:01
Einsatzort: 
Alpen-Menzelen, Xantener Str. Kreuzung Schulstraße

Am Sonntagabend wurde die Löschgruppe Menzelen zu einem Einsatz auf die Xantener Str. gerufen.

Nach einem Verkehrsunfall sind an einem Kraftfahrzeug im Kreuzungsbereich der Xantener Str. Betriebsmittel ausgelaufen. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle und streuten die ausgelaufenen Betriebsmittel mit Ölbindemittel ab.

Nach ca. 90 Minuten war der Einsatz für die 22 Einsatzkräfte der Feuerwehr beendet.

Auslaufende Betriebsmittel

Datum: 
Freitag, 11. Dezember 2009 - 7:27
Einsatzort: 
Alpen, Adenauerplatz

 

Am 11.12.2009 um 7.27 Uhr wurde der Löschzug Alpen zu einem Ölspureinsatz im Bereich Adenauerplatz - Straße zum Wald alarmiert.

Die defekte Kraftstoffanlage eines Kleintransporters hatte im vorgenannten Bereich für eine großflächige Verunreinigung gesorgt.
Die Feuerwehr streute die Flächen mit Bindemittel ab und verhinderte durch Barrieren das Einlaufen des Kraftstoffes in die Kanalisation.
Anschließend wurde das Bindemittel durch eine Kehrmaschine wieder aufgenommen und entsprechend fachgerecht entsorgt.

11 Feuerwehrleute konnten nach ca. 90 Minuten wieder einrücken.

 

Gasaustritt

Datum: 
Donnerstag, 3. Dezember 2009 - 9:59
Einsatzort: 
Alpen-Menzelen-Ost, Riller Siedlung

Die Löschgruppe Menzelen, der Löschzug Alpen sowie die Polizei, wurden am Donnerstagmorgen zu einem Einsatz in die Riller Siedlung gerufen. Anwohner hatten Gasgeruch festgestellt und die Feuerwehr verständigt. Zur Unterstützung wurde zusätzlich, der Gerätewagen Messtechnik der Feuerwehr Moers hinzugerufen.

Unter Atemschutz und mit einem Gasmessgerät wurde die Leckkage schnell gefunden. Diese konnte durch abschiebern des Hauptventils am Gastank verschlossen werden.

Zur Sicherheit wurden die Anwohner vorrübergehend aus ihren Häusern evakuiert. Nach Messungen in den umliegenden Gebäuden und angrenzenden Schächten konnten diese jedoch recht schnell wieder frei gegeben werden. 

Der Einsatz war für die Feuerwehr nach ca. 2 Std beendet. 

Sturmschaden - Baum auf Straße

Datum: 
Sonntag, 22. November 2009 - 20:42
Einsatzort: 
Reekwall

Am Sonntag Abend wurde die Löschgruppe Menzelen sowie die Polizei auf den Reekwall in Menzelen gerufen. Dort war aufgrund des stürmischen Wetters ein Baum auf die Straße gestürzt. Dieser wurde mittels Kettensäge zerlegt und von der Straße entfernt. Neben dem Baum befanden sich noch weitere Äste auf dem Fahrbahnverlauf des Reekwalls. Diese wurden ebenfalls entfernt.

Für die 20 Kameraden der Feuerwehr war der Einsatz nach ca. 60 Minuten beendet.

Unterstützung Rettungsdienst

Datum: 
Mittwoch, 18. November 2009 - 23:14
Einsatzort: 
Alpen-Veen, Dickstraße

Die Löschgruppe Veen und die Drehleiter des Löschzug Alpen wurden am späten Mittwochabend zur Tragehilfe alarmiert.
Der Rettungsdienst aus Xanten forderte die Feuerwehr zur Unterstützung bei einem Notfalleinsatz an.

Ein Patient musste schonend über die Drehleiter mit Hilfe der Krankentragenhalterung aus einem Obergeschoß transportiert werden.

Nach ca. einer Stunde konnten die Wehrleute ihren Einsatz beenden.

Drehleiter ausgefahren mit Krankentragehalterung und Feuerwehrleuten vorm Gebäude,

KFZ Brand

Datum: 
Donnerstag, 19. November 2009 - 15:28
Einsatzort: 
Alpen, A57 Fahrtrichtung Krefeld

Am 19.11.2009 um 15:28 Uhr wurde der Löschzug Alpen zu einem PKW-Brand auf die BAB 57, Fahrtrichtung Krefeld in Höhe km 38 alarmiert.
Auf dem gesamten Streckenabschnitt Alpen bis Rheinberg wurde jedoch kein brennendes Fahrzeug gefunden.
2 Löschfahrzeuge mit 12 Feuerwehrleuten waren ca. 45 Minuten im Einsatz.

Inhalt abgleichen