Tag der Jugendfeuerwehr in NRW 2009

Einen herrlichen Ausflugstag erlebte die Jugendfeuerwehr Alpen bei dem diesjährigen Tag der Jugendfeuerwehren in NRW, der im Freizeitpark "Phantasialand" stattfand. 

Leistungsspange 2009 in Mönchengladbach

Am 23. August nahm die Jugendfeuerwehr Alpen mit 10 Jugendlichen an der Leistungsspange in Mönchengladbach teil. Rund 200 weitere Jugendliche aus ganz NRW waren dort, um am Ende ein Abzeichen mit Stolz an der Uniform tragen zu können. Sinn dieses Leistungsnachweises ist es, die Jugendlichen ab 15 Jahren für den aktiven Dienst startklar zu machen und den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe zu stärken. Dafür sind fünf verschiedene Disziplinen vorgesehen, die für die Bewertung relevant sind.

Los ging es mit dem Kugelstoßen, wobei die Jugendlichen eine möglichst hohe Gesamtweite erreichen mussten. Danach folgten Staffellauf, eine Angriffsübung nach FwDV 3, eine Schlauchstafette und der theoretische Teil. Der bestand aus einer Fragerunde rund um den feuerwehrtechnischen Dienst, Politik und Allgemeineswissen.

Zeltlager 2009 in Voerde

Das jährliche Zeltlager der Jugendfeuerwehren des Kreises Wesel fand dieses Jahr vom 13. bis zum 16. August in Voerde statt. Am Mittwoch, den 12. August begannen die Jugendfeuerwehren ihre Zelte aufzuschlagen und die Schlafstätten herzurichten.

Donnerstag ging es dann los. Nach einer Deligiertenversammlung folgte die Eröffnungsveranstaltung. Hierzu hielten einige Feuerwehrkameraden und Gäste eine Rede. Am Ende dieser Zeremonie wurden die traditionellen Banner gehisst. Es folgte ein Lagergottesdienst, an dem sich die Lagerdisco anschloss. So ließen alle Jugendlichen den ersten Abend gemütlich ausklingen, damit es am nächsten Tag wieder voll zu Gange gehen konnte.

Skifreizeit 2009 in Turrach

In den Osterferien des Jahres 2009 nahmen zahlreiche Jugendliche und 7 Betreuer an der Skifreizeit der Jugendfeuerwehr Alpen teil. Wie bereits vor zwei Jahren wurde eine Fahrt zum österreichischen Ort „Turrach“ organisiert, woran alle begeistert teilnahmen. Nach einigen Vorbereitungen und dem Einpacken der Sachen konnte es losgehen. Ungefähr 13 Stunden Fahrt lagen vor den Teilnehmern, die durch Spaß, Müdigkeit und Stau gezeichnet waren. Aufgeregt ging es die Serpentinen hoch, die jedes Mal aufs Neue den Puls hochschnellen lassen. Denn wer vom Niederrhein fährt schon täglich eine von Schnee und Eis geprägte Strecke auf ungefähr 1800 Metern hinauf?

Eingeklemmte Person

Datum: 
Freitag, 18. September 2009 - 12:51
Einsatzort: 
Alpen-Menzelen, Kirchplatz

Die Löschgruppe Menzelen sowie der Löschzug Alpen wurden am Freitagmittag zu einem Einsatz auf die Straße Kirchplatz gerufen. Ein Kind hatte sich beim Spielen mit dem Fuß in einer Astgabel eines Baums verfangen und konnte sich nicht mehr befreien. Mittels hydraulischem Spreizgerät wurden die Äste auseinander gedrückt und das Kind auf diesem Wege befreit. 

Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

Datum: 
Samstag, 12. September 2009 - 17:45
Einsatzort: 
Alpen-Veen, Thorenstraße/Bergweg

Am Samstag um 17:45 Uhr wurden die Löschgruppe Veen und der Löschzug Alpen zu einem Hilfeleistungseinsatz mit eingeklemmter Person an die Thorenstraße/Ecke Bergweg gerufen.

Bei dem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen wurden insgesamt vier Personen verletzt, davon eine Person schwer. Drei Personen konnten vom Rettungsdienst, der mit drei Rettungswagen vor Ort war, versorgt und umliegenden Krankenhäusern zugeführt werden.
Eine eingeklemmte Person wurde konstant vom Rettungsdienst und einer anwesenden Notärztin sowie den Rettungsassistenten der Feuerwehr versorgt, von der Feuerwehr aus ihrer Lage befreit und anschließend der Besatzung des Rettungshubschraubers Christoph 9 aus Duisburg übergeben, welche die Patientin ebenfalls einem Krankenhaus zuführte.

Der Einsatz für die Feuerwehr war nach etwa zwei Stunden beendet.

 

Brandmeldeanlage

Datum: 
Dienstag, 8. September 2009 - 17:25
Einsatzort: 
Alpen, Dröttboomshof (Gewerbegebiet)

Der Löschzug Alpen rückte am Dienstagnachmittag aus, nachdem eine automatische Brandmeldeanlage einen Brand in einem Gewerbebetrieb gemeldet hatte.

Die Einsatzkräfte, die mit Einsatzleitwagen, Drehleiter und LF20 vor Ort waren, konnten vor Ort jedoch keinen Brand feststellen.

Einsatzdauer: etwa 30 Minuten

Inhalt abgleichen