Elektrofahrzeug verunfallt auf der Autobahn 57

Auf der Bundesautobahn 57 war es zu einem Unfall mit einem Elektrofahrzeug gekommen. Die Einheit Alpen wurde zur weiteren Unterstützung der Rettungsarbeiten um 19:26 Uhr angefordert.
Durch das Vorhandensein einer Rettungsgasse konnten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle schnell erreichen und diese zunächst großflächig ausleuchten. Zeitgleich kümmerten sich die Einsatzkräfte um die Trennung und Abschaltung der Fahrzeugbatterien und stellten den Brandschutz sicher. Zwei verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Zum Abtransport des Elektro Pkw wurde ein Spezialunternehmen hinzugezogen.

Ein Sturmeinsatz in der Gemeinde

In der Gemeinde Alpen sorgte das Sturmtief für nur eine Alarmierung der Feuerwehr. Auf dem Römerweg war ein Baum auf die Straße gestürzt. Die Einsatzstelle wurde gegen den Verkehr abgesichert und der Baum mittels Kettensäge zerkleinert. Abschließend wurde die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte von Geäst und Schmutz befreit.

Wasserschaden nach Rohrbruch

In einer Garage war es zu einem Rohrbruch an einer Wasserleitung gekommen. Die Einsatzkräfte stoppten das ausströmende Wasser. Mittels Nasssauger und Tauchpumpe wurden etwa 1.600 Liter Wasser aus der Garage sowie den darunter liegenden Kellerräumen gepumpt. Insgesamt waren 10 Einsatzkräfte ca. 45 Minuten vor Ort im Einsatz.

Sturmschaden

Durch teils starke Sturmböen ist ein Baum umgestürzt und blockierte die Straße. Der Baum wurde mittels einer Kettensäge zerkleinert und die Straße anschließend geräumt. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen blieb die Weseler Straße voll gesperrt.

Wasserschaden

Im Keller eines Mehrfamilienhauses drohte ein Sickerschaft überzulaufen. Mittels einer Tauchpumpe wurde dieser leergepumpt, so dass die Pumpen des Eigentümers wieder ihre Arbeit verrichten konnten. Die Einsatzstelle wurde abschließend an den Eigentümer übergeben. Insgesamt waren zwölf Einsatzkräfte ca. eine Stunde vor Ort.

Wasserschaden

Im Keller eines Gebäudes stand ca. 30 cm hoch Wasser. Mit zwei Tauchpumpen wurde das Wasser aus dem Keller gepumpt.

Wasserschaden

Vor Ort wurde Wasser mit einer Tauchpumpe aus dem Keller eines Einfamilienhauses gepumpt.

Sturmschaden am Freizeitsee

Durch teils starke Sturmböen war ein Baum auf einen Weg am Freizeitsee in Menzelen gestürzt. Dieser wurde mittels einer Kettensäge zerkleinert und der Weg anschließend geräumt.

Sturmschaden

Zu vier Sturmeinsätzen musste die Feuerwehr Alpen gestern ausrücken. Die drei Einheiten aus Alpen, Menzelen und Veen waren dabei alle gefordert.

Um 16:03 Uhr begann es zunächst für die Einheiten Alpen und Veen mit einem umgestürzten Baum auf der Von-Laer-Straße. Dieser konnte mit reiner Muskelkraft von der Straße geräumt werden. Somit war dieser Einsatz nach kurzer Zeit beendet.

Danach schrillten die Funkmeldeempfänger um 16:56 Uhr für die Einheiten Menzelen und Veen, sowie die Drehleiter der Einheit Alpen. Ein Baum war auf die Fahrbahn und den Radweg der Thorenstraße gestürzt. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Baum mittels Kettensäge zerkleinert. Abschließend wurden der Radweg und die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte von Geäst und Schmutz befreit.

Um 18:28 Uhr alarmierte die Leitstelle in Wesel erneut die Einheit Menzelen und die Drehleiter der Einheit Alpen. Auf der Straße Jägerruh war ebenfalls ein Baum quer auf die Fahrbahn gestürzt, welcher durch die Einsatzkräfte mittels Kettensäge zerkleinert wurde.

Die vierte Alarmierung kam um 18:40 Uhr. Die Einheit Alpen beseitigte auch hier einen umgestürzten Baum mittels Kettensäge und befreite die Fahrbahn von Geäst und Schmutz.

Sturmschaden

Zu vier Sturmeinsätzen musste die Feuerwehr Alpen gestern ausrücken. Die drei Einheiten aus Alpen, Menzelen und Veen waren dabei alle gefordert.

Um 16:03 Uhr begann es zunächst für die Einheiten Alpen und Veen mit einem umgestürzten Baum auf der Von-Laer-Straße. Dieser konnte mit reiner Muskelkraft von der Straße geräumt werden. Somit war dieser Einsatz nach kurzer Zeit beendet.

Danach schrillten die Funkmeldeempfänger um 16:56 Uhr für die Einheiten Menzelen und Veen, sowie die Drehleiter der Einheit Alpen. Ein Baum war auf die Fahrbahn und den Radweg der Thorenstraße gestürzt. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Baum mittels Kettensäge zerkleinert. Abschließend wurden der Radweg und die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte von Geäst und Schmutz befreit.

Um 18:28 Uhr alarmierte die Leitstelle in Wesel erneut die Einheit Menzelen und die Drehleiter der Einheit Alpen. Auf der Straße Jägerruh war ebenfalls ein Baum quer auf die Fahrbahn gestürzt, welcher durch die Einsatzkräfte mittels Kettensäge zerkleinert wurde.

Die vierte Alarmierung kam um 18:40 Uhr. Die Einheit Alpen beseitigte auch hier einen umgestürzten Baum mittels Kettensäge und befreite die Fahrbahn von Geäst und Schmutz.