PKW Brand schnell gelöscht

Vor Ort stellten die Einsatzkräfte ein bereits gelöschtes Feuer in einem Pkw fest.
Nach Absicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr wurde der Motorraum mit einer Wärmebildkamera kontrolliert und die Fahrzeugbatterie abgeklemmt.
Ausgelaufene Betriebsmittel wurden abgestreut und das Bindemittel der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Sturmschaden

Durch teils starke Sturmböen fiel ein Baum auf die Straße. Dieser wurde mittels einer Kettensäge zerkleinert und die Straße anschließend geräumt.

Großer Ast hängt über die Fahrbahn

Ein großer Ast ragte auf die Fahrbahn der Auffahrt zur Bundesautobahn 57 in Alpen.
Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesichert und der Ast mittels Kettensäge zerkleinert.
Abschließend wurde die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte von Geäst und Schmutz befreit.

Ölspur nach Wildunfall

Infolge eines Wildunfalls sind Betriebsmittel ausgelaufen. Die Ölspur wurde von den Einsatzkräften abgestreut und das Bindemittel der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Verkehrsunfall mit zwei Pkw

Vor Ort war es im Kreuzungsbereich zur Xantener Straße zu einem Unfall zwischen zwei Pkw gekommen. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Drei verletzte Personen wurden durch die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst versorgt. An den verunfallten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und das Bindemittel einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Ausgelöster Heimrauchmelder

Angebranntes Essen hat einen Heimrauchmelder ausgelöst. Aufmerksame Nachbarn wählten den Notruf. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mit der Wärmebildkamera, hierbei gab es keinerlei Feststellung. Zur Entrauchung der Wohneinheit wurde ein Lüfter eingesetzt.

Schwerer Verkehrsunfall auf der A57

Auf der A57 war es zu einem Alleinunfall eines Pkw in Fahrtrichtung Niederlande gekommen. Vor Ort versorgten die Einsatzkräfte die beiden verletzten Personen gemeinsam mit Notarzt und dem Rettungsdienst. Die Unfallstelle wurde ausgeleuchtet und gegen den fließenden Verkehr gesichert. Eine Person musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Zur Landung des Rettungshubschraubers wurde durch die Einsatzkräfte die Fahrbahn der Autobahn ausgeleuchtet. Die weitere Person musste ebenfalls einem Krankenhaus zugeführt werden. An dem verunfallten Pkw wurde die Batterie abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel aufgenommen und einer fachgerechten Entsorgung zugeführt. Abschließend wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben. Für die 25 Einsatzkräfte der Einheiten Alpen und Menzelen konnte der nächtliche Einsatz nach zwei Stunden beendet werden.

Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Vor Ort war es zu einem Unfall zwischen drei Pkw gekommen. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Drei verletzte Personen wurden durch die Feuerwehr sowie den Rettungsdienst versorgt. An den verunfallten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und das Bindemittel einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Müllbrand auf der Bönninghardt

Um 16:26 Uhr kam es zu einer Alarmierung der Einheiten Alpen und Veen.
Ein gemeldeter Müllbrand auf der Bönninghardt entpuppte sich als ein nicht angemeldetes Nutzfeuer. Dieses wurde mittels Schnellangriff abgelöscht und die Einsatzstelle übergeben.

Ölspur

Siehe Bericht unter https://feuerwehr-alpen.de/2024/06/11/zwei-einsaetze-fuer-die-feuerwehr-alpen-rettungshubschrauber-im-einsatz/