Feuerwehr leistet Tragehilfe

Auf der Burgstraße in Alpen kam es zu einem medizinischen Notfall in einem Wohnhaus. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten wurde die Einheit Alpen zur Unterstützung des Rettungsdienstes mit dem Stichwort „Tragehilfe“ alarmiert.
Vor Ort musste ein Patient über die Drehleiter aus dem zweitem Obergeschoss nach unten getragen werden.

Elektrofahrzeug verunfallt auf der Autobahn 57

Auf der Bundesautobahn 57 war es zu einem Unfall mit einem Elektrofahrzeug gekommen. Die Einheit Alpen wurde zur weiteren Unterstützung der Rettungsarbeiten um 19:26 Uhr angefordert.
Durch das Vorhandensein einer Rettungsgasse konnten die Feuerwehrleute die Einsatzstelle schnell erreichen und diese zunächst großflächig ausleuchten. Zeitgleich kümmerten sich die Einsatzkräfte um die Trennung und Abschaltung der Fahrzeugbatterien und stellten den Brandschutz sicher. Zwei verletzte Personen wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Zum Abtransport des Elektro Pkw wurde ein Spezialunternehmen hinzugezogen.

Ein Sturmeinsatz in der Gemeinde

In der Gemeinde Alpen sorgte das Sturmtief für nur eine Alarmierung der Feuerwehr. Auf dem Römerweg war ein Baum auf die Straße gestürzt. Die Einsatzstelle wurde gegen den Verkehr abgesichert und der Baum mittels Kettensäge zerkleinert. Abschließend wurde die Fahrbahn durch die Einsatzkräfte von Geäst und Schmutz befreit.

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die Einheit Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera. Hierbei gab es keine Feststellung.

Person in Wohnung

Die Einsatzfahrt konnte abgebrochen werden, da die Tür zur betroffenen Wohnung ohne weitere Hilfe geöffnet wurde.

Smartwatch löst Alarm aus

Durch einen ausgelösten Notfallalarm einer Smartwatch sendete die Kreisleitstelle Wesel die Einheiten aus Alpen und Veen sowie die Polizei und den Rettungsdienst mit dem Stichwort „Eingeklemmte Person“ zur Bönninghardter Straße.
Die angeforderten Rettungskräfte fuhren daraufhin die Bönninghardt im Bereich der gemeldeten Straße entlang, konnten jedoch keine Einsatzstelle ausfindig machen.

Ausgelöste Brandmeldeanlage

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die Einheit Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera. Hierbei gab es keine Feststellung.

Geplatzter Hydraulikschlauch

Durch einen geplatzten Hydraulikschlauch an einem Fahrzeug sind Betriebsmittel ausgelaufen. Die Einsatzstelle wurde zunächst abgesperrt und im weiteren Verlauf durch eine Fachfirma beseitigt.

Person in Wohnung

Über ein Fenster verschafften sich die Einsatzkräfte einen Zugang zur Wohneinheit. Anschließend konnte die Person an den Rettungsdienst übergeben werden.

Fünf Verletzte nach Verkehrsunfall

Im Kreuzungsbereich der Bundesstraßen 57 und 58 war es zu einem Unfall zwischen zwei Pkw gekommen. Entgegen der Einsatzmeldung waren keine Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Fünf verletzte Personen wurden durch die Feuerwehr und den Rettungsdienst versorgt. An den verunfallten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt, auslaufende Betriebsmittel abgestreut und das Bindemittel einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.