BMA-Alarm

Tanklaster verliert rund 4.500 Liter Milch

Am Dienstagmorgen wurde der Löschzug Alpen sowie die Löschgruppe Menzelen zu einem Einsatz auf die Bundesautobahn 57 alarmiert. Vor Ort hatte ein LKW mit Tankauflieger durch einen technischen Defekt rund 4.500 Liter Milch verloren.

Die Einsatzstelle wurde mit Unterstützung der Autobahnpolizei gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Auf einer Länge von rund 250 Metern wurde die Fahrbahn mittels C-Rohr gesäubert. Für die Dauer der Maßnahmen war der rechte Fahrstreifen gesperrt.

Die Wehrleute konnten nach rund zweieinhalb Stunden zu ihren Standorten zurückkehren.

Jahreshauptversammlung 2019 der Löschgruppe Menzelen

Am Freitag den 11. Januar veranstaltete die Löschgruppe Menzelen ihre Jahreshauptversammlung für das Jahr 2019. Löschgruppenführer Christian Görtz begrüßte neben den aktiven Kameraden der Löschgruppe Menzelen, die Kameraden der Ehrenabteilung, den Leiter der Feuerwehr Alpen Michael Hartjes und seinen Stellvertreter Marco Giesen.

Christian Görtz bedankte sich bei den Kameraden für die erbrachte Leistung des vergangenen Jahres. Die Wehrleute blicken auf ein besonders arbeitsreiches Jahr zurück. Neben den Sicherheitsdiensten bei den Martinsumzügen in Menzelen-Ost und Menzelen-West, hatten die Kameraden 60 Einsätze zu bewältigen. Hierzu zählten zahlreiche Einsätze im Bereich der technischen Hilfeleistung aber auch einige Brandeinsätze. Eine große Herausforderung war, neben einem Großbrand in einem KFZ- Betrieb im Januar, die langanhaltende Trockenheit in der Sommerzeit. Eine Vielzahl an Flächenbränden führte zu Rekordeinsatzzahlen im Jahr 2018.

Neben den zahlreichen Übungsstunden haben folgende Wehrleute an Weiterbildungsmaßnahmen auf Kommunaler-, Kreis- und Landesebene teilgenommen:

Adrian Ganslmeier, Dominik Seeger, Lars Giesbers, Dirk Staymann und Björn Dupor haben die Truppmannausbildung Modul 1 und 2 erfolgreich absolviert und somit den ersten Teil der Grundausbildung hinter sich gelassen. Otto Conrad hat erfolgreich am Lehrgang atomare, biologische und chemische Gefahrstoffe teilgenommen. Außerdem hat Otto Conrad an einer Fortbildung des Kreis Wesel für die Katastrophenschutzkomponente Dekon-V P50 teilgenommen. Diese Einheit dient der Dekontamination von 50 Personen innerhalb einer Stunde, bei einer Schadenslage mit Gefahrstoffen.
Christian Görtz hat erfolgreich die Prüfung zum Verbandsführer am Institut der Feuerwehr NRW in Münster abgelegt.
In diesem Jahr konnten drei Kameraden an einer Tagesübung der Bereitschaft 2 der Bezirksregierung Düsseldorf, auf der Trainingsbase in Weeze, teilnehmen. Dort wurden zahlreiche Übungen durchgeführt, bei denen die Feuerwehrmänner mit Kameraden anderer Feuerwehren, ihr können unter Beweis stellen durften.

Nach den einleitenden Worten übergab Christian Görtz das Wort an den Leiter der Feuerwehr Michael Hartjes. Er berichtete über das Jahr 2018 und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und für den Einsatz aller Kameraden. Er konnte der Löschgruppe Menzelen freudig berichten, dass das bei Firma Hensel bestellte Mehrzweckfahrzeug Ende März/Anfang April 2019 fertiggestellt und abgeholt werden kann. Außerdem wird in diesem Jahr auch die Löschgruppe Menzelen mit einer Wärmebildkamera ausgestattet. Sie dient den eingesetzten Kräften bei der Erkundung von Brandnestern und kann zum Auffinden von vermissten Personen bestens genutzt werden.

Michael Hartjes freut sich Adrian Ganslmeier, Dominik Seeger, Lars Giesbers, Dirk Staymann und Björn Dupor zu Feuerwehrmännern ernennen zu dürfen. Außerdem konnte Michael Hartjes Sebastian Wallner zum Oberbrandmeister und Christian Görtz zum Brandoberinspektor befördern.
Dirk Staymann übernimmt das Amt des Schriftführers und wird hierbei von Dennis Wierz als stellvertretender Schriftführer unterstützt.

Die Löschgruppe Menzelen trainiert alle zwei Wochen mittwochs für den Ernstfall. Am 16.01.2019 um 19 Uhr findet der erste Übungsdienst in diesem Jahr statt. Falls Sie Interesse haben, als ehrenamtlicher Feuerwehrmann oder Feuerwehrfrau mitzuwirken, oder Sie sich einfach für die Tätigkeit der Feuerwehr interessieren, würden die Kameraden der Löschgruppe Menzelen sich über einen Besuch freuen.

Jahreshauptversammlung 2019 des Löschzugs Alpen – Rückblick auf das bisher einsatzreichste Jahr

Der Löschzug Alpen blickt erneut auf sein bisher einsatzreichstes Jahr zurück: zu insgesamt 74 Brandeinsätzen und 59 technischen Hilfeleistungen wurden die Kameradinnen und Kameraden alarmiert. Ein Fehlalarm rief die Wehrleute auf den Plan. Diese alleine ergaben rund 2.082 Einsatzstunden.

Darüber hinaus nahmen Übungen, Wartungen und Fortbildungen zahlreiche weitere Stunden in Anspruch. Die Jahreshauptversammlung des Löschzugs Alpen fand am Samstagabend, den 12. Januar 2019, im Feuerwehrgerätehaus am Willy-Brandt-Platz statt. Neben den Kameradinnen und Kameraden aus dem aktiven Löschzug und der Ehrenabteilung begrüßte Löschzugführer Markus Kloostermann den Leiter der Feuerwehr Alpen, Michael Hartjes, und seine Stellvertreter, Frank Coenen und Marco Giesen.

Im Personalbereich gab es in diesem Jahr mit Marcel Schulz einen Neuzugang. Die Kameradinnen und Kameraden besuchten, neben den regelmäßigen Übungsabenden, den Sonderübungen zum Atemschutz und der Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen, auch im vergangenen Jahr wieder zahlreiche Lehrgänge und Seminare, um sich für den Dienst bei der Feuerwehr fortzubilden. Als Anerkennung hierfür sprach Michael Hartjes folgende Beförderungen aus:

 

Name Beförderung zum/zur
Ludger Verhülsdonk Feuerwehrmann
Marcel Schulz Feuerwehrmann
Frederick Neumann Oberfeuerwehrmann
Timo Rösken Oberfeuerwehrmann
Marvin Schwenzfeier Oberfeuerwehrmann
Marc Vinschen Brandmeister
Andreas Schwenzfeier Brandinspektor

130 Jahre für das Ehrenamt: Löschgruppe Veen feiert Jubiläen von vier Kameraden, Dieter Hermanns wechselt in die Alters-und Ehrenabteilung

Die Löschgruppe Veen feierte am Freitagabend, den 4. Januar 2019, die Jubiläen von vier Kameraden im Gerätehaus am Halfmannsweg.
Christof Kühnen wurde für 25 Jahre aktive Arbeit, Dieter Hermanns, Christoph Schmitz und Stephan Weyers für je 35 Jahre aktive Arbeit in der Feuerwehr geehrt.

Gemeindebrandinspektor Michael Hartjes begrüßte die Jubilare und ihre Frauen sowie den Bürgermeister Thomas Ahls, den Ortsvorsteher Dr. Michael van Beek, Ludger Funke als Leiter des Ordnungsamts Alpen, den Kreisbrandmeister Udo Zurmühlen und die Mitglieder der Löschgruppe Veen samt ihren Partnerinnen.

Die geladenen Gäste bedankten sich bei allen Mitgliedern der Feuerwehr und besonders bei den Jubilaren für ihre Arbeit in der Freiwilligen Feuerwehr Alpen und zeigten die große Bedeutung dieses Engagements für die Gemeinde auf.
Im Anschluss ehrte Michael Hartjes die vier Jubilare:
Hauptbrandmeister Christof Kühnen bekam das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für seine 25-jährige Tätigkeit. Er ist seit dem fünften Juni 2009 Löschgruppenführer der Veener Einheit. Dabei findet er oft gute Wege die Stärken von Jung und Alt im Einklang zu bringen.
Hauptbrandmeister Dieter Hermanns erhielt das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für sein 35-jähriges Engagement. Er dient der Truppe als Gerätewart und hat dabei meist immer eine passende Lösung parat. Von 1995 bis ins Jahr 2009 bekleidete dieser das Amt des stellvertretenden Löschgruppenführers.
Hauptbrandmeister Christoph Schmitz bekam ebenfalls das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für seine 35-jährige Arbeit. Seit dem fünften Juni 2009 ist auch er als Stellvertreter für die Führung der Löschgruppe Veen mit verantwortlich.
Ebenfalls wurde Hauptfeuerwehrmann Stephan Weyers das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für seine 35-jährige Tätigkeit in der Feuerwehr verliehen. Er erfüllt im Feuerwehrgerätehaus die Aufgabe eines Hausmeisters.

Dieter Hermanns wurde im Anschluss noch von dem aktiven Dienst in die Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Alpen verabschiedet.
Der Abend klang in geselliger Runde aus.

Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall mit LKW

Am frühen Mittwochmorgen wurde der Löschzug Alpen sowie die Löschgruppe Veen um 02.48 Uhr zu einem Einsatz auf die Sonsbecker Straße alarmiert. Zusätzlich entsandte die Leitstelle Wesel den Rettungsdienst sowie die Polizei. Aus noch ungeklärter Ursache ist ein mit Backwaren beladener LKW nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert.

Bei dem Verkehrsunfall wurde der Fahrer in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.
Die Einsatzstelle wurde großflächig ausgeleuchtet und gegen den fließenden Verkehr abgesichert. Nach der Bergung des Fahrers wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgefangen und der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Durch die leistungsstarken Leuchtmittel am Korb der Drehleiter sowie dem TLF4000 unterstützten wir die Polizei nachträglich bei der Unfallaufnahme. Der Einsatz war für die Wehrleute nach rund drei Stunden beendet.

Tier in Not

Dienstplan 2019 der Jugendfeuerwehr Alpen

Ab sofort ist der Dienstplan der Jugendfeuerwehr Alpen für das kommende Jahr 2019 verfügbar.

Die Jugendfeuerwehr Alpen trifft sich 14-tätig am Donnerstagabend zur theoretischen und praktischen Ausbildung. Hinzu kommen diverse Sondertermine, Veranstaltungen und Zeltlager. Von den Oster- bis zu den Sommerferien findet Montagabends der Dienstsport statt.