Pkw in Vollbrand, A57 gesperrt

Auf der Autobahn 57 brannte ein Pkw in voller Ausdehnung. Nach Absicherung der Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr wurde die Brandbekämpfung mittels S-Rohr durchgeführt. Für die Dauer der Einsatzmaßnahmen blieb die A57 in Fahrtrichtung Krefeld voll gesperrt.

Besuch von der „MausKlasse“

Einen besonderen Gast brachte die Klasse 4b der Gemeinschafts-Grundschule-Alpen am vergangenen Montag mit, als diese das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr in Alpen besuchte – „Die Maus“.

Eine ganze Woche lang sind die Alpener Mädchen und Jungen im WDR Maus Radio als MausKlasse dabei und bereiten das Programm mit vor. Viele Fragen wurden bei uns im Gerätehaus gestellt und durch zwei Einsatzkräfte beantwortet. Immer dabei, das Aufzeichnungsgerät, mit dem die zahlreichen Dialoge aufgezeichnet wurden. Einen Einblick in die Woche der MausKlasse gibt es hier, ebenso wie die Ausschnitte der Sendung.

Wir haben uns sehr über diesen besonderen Besuch gefreut!

Hecke in Vollbrand

Am Montagabend geriet auf der Rheinberger Straße eine rund 15 Meter lange Hecke in Brand. Die Einsatzkräfte löschten den Brand unter umluftunabhängigen Atemschutz mittels zwei C-Rohren ab und kontrollierten den angrenzenden Bereich anschließend ohne weitere Auffälligkeiten.

BMA-Alarm

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die Einheit Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich. Hierbei gab es keine Feststellung.

BMA-Alarm in Xanten

Instandhaltungsarbeiten haben einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch neben der Freiwilligen Feuerwehr Xanten auch die Einheit Veen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera. Hierbei gab es keine Feststellung.

BMA-Alarm

Die Drehleiter der Einheit Alpen wurde zur Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Rheinberg alarmiert. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden, sodass die Einsatzkräfte ohne ein Tätigwerden wieder einrücken konnten.

Verkehrsunfall mit zwei Pkw

Vor Ort war es zu einem Unfall zwischen zwei Pkw im Kreuzungsbereich Drüpter Straße / Weseler Straße gekommen. Die Einsatzstelle wurde gegen den fließenden Verkehr abgesperrt und der Brandschutz sichergestellt. Zwei verletzte Personen wurden beim Eintreffen der Feuerwehr bereits durch den Rettungsdienst versorgt. An den verunfallten Fahrzeugen wurden die Batterien abgeklemmt und beim E-Auto der Batterietrennschalter gezogen. Auslaufende Betriebsmittel wurden abgestreut und das Bindemittel einer fachgerechten Entsorgung zugeführt.

BMA-Alarm

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die Einheit Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich. Hierbei gab es keine Feststellung.

Neues Mehrzweckfahrzeug für die Einheit Alpen

Die Kameradinnen und Kameraden der Einheit Alpen freuen sich über ein neues Fahrzeug im Fuhrpark. Mit Blaulicht und Martinshorn konnte das Mehrzweckfahrzeug mit dem Funkrufnamen „Florian Alpen 1 – MZF – 1“  als verfrühtes Weihnachtsgeschenk am 20. Dezember 2022 gebührend in kleiner Runde empfangen werden. Nach Abschluss aller Einweisungen geht das Fahrzeug mit dem heutigen Tag offiziell in Dienst.

Aufgebaut wurde das Mehrzweckfahrzeug auf einem Mercedes-Benz Sprinter 3665 HD. Den feuerwehrtechnischen Ausbau übernahm die Firma Hensel Fahrzeugbau GmbH aus der Nähe von Würzburg. Das mit acht Sitzplätzen ausgestattete Fahrzeug verfügt über einen klappbaren Tisch mit Funkgeräten und kann daher auch als zentraler Anlaufpunkt für die Atemschutzüberwachung oder Ähnliches genutzt werden. Damit ist das Fahrzeug analog der anderen Mehrzweckfahrzeuge ausgestattet und rundet das Konzept der Einsatzstellenorganisation erfolgreich ab. Die leistungsstarken LED-Blaulichter mit Kreuzungsblitzern, die Heckwarneinrichtung sowie die Umfeldbeleuchtung tragen zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Hinter der am Heck befindlichen Warnmarkierung befindet sich ein großzügig gestalteter Kofferraum. Fest verlastet sind neben einem Haligantool auch Materialien zur Verkehrsabsicherung, ein Feuerlöscher sowie ein Notfallrucksack.

Jahreshauptversammlung: Einheit Alpen blickt auf das vergangene Jahr zurück

Ein fester Bestandteil des Dienstplans ist die Jahreshauptversammlung, die bei der Einheit Alpen immer am zweiten Samstag des neuen Jahres stattfindet. Zu dieser Veranstaltung trafen sich neben der Alters- und Ehrenabteilung auch der stellvertretende Leiter der Feuerwehr Frank Coenen sowie die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung am Abend des 14. Januars im Gerätehaus an der Von-Dornik-Straße, um das Jahr 2022 Revue passieren zu lassen.

Traditionsgemäß wird nach dem gemeinsamen Essen die Mitschrift der letzten Versammlung verlesen. In diesem Jahr mit gleich zwei Besonderheiten: Zum einen fand die letzte Jahreshauptversammlung aufgrund der Corona-Pandemie bereits im Jahr 2020 statt, zum anderen wurde ein neuer Schriftführer gewählt. Ludger Beckmann hat das Amt seit 34 Jahren bekleidet und die Versammlungen stets mit detaillierten und schlüssigen Formulierungen zusammenfassend auf den Punkt gebracht. Da er nun aus dem aktiven Einsatzdienst ausscheidet und in die Alters- und Ehrenabteilung wechselt, wird ab kommendem Jahr Timo Windhuis die Verantwortung des Schriftführers übernehmen. Einheitsführer Marco Giesen bedankte sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit und wünschte seinem Nachfolger viel Erfolg im neuen Amt!

Im Bericht der Jugendfeuerwehr konnten die Anwesenden einen guten Überblick über die abgehaltenen Aktivitäten gewinnen. Neben Übungsdiensten wurde ein internes Zeltlager durchgeführt, am Zeltlager des Kreises Wesel teilgenommen und unter anderem die Hydrantenprobe im Gemeindegebiet durchgeführt. Mit 33 Mitgliedern, darunter drei Mädchen, ist die Jugendfeuerwehr Alpen erneut gewachsen.

Die Alters- und Ehrenabteilung umfasst aktuell 12 Mitglieder, die sich regelmäßig zu Stammtischen trafen. Für dieses Jahr ist wieder eine Tagestour geplant. Leider mussten wir am Ende des vergangenen Jahres von einem langjährigen Kameraden Abschied nehmen; er verstarb nach kurzer, aber schwerer Krankheit.

Bei den aktiven Mitgliedern wurden neben 1100 Stunden Übungsdienst auch diverse Lehrgänge und Seminare auf kommunaler und Kreisebene sowie beim Land am Institut der Feuerwehr Nordrhein-Westfalen absolviert. Mit Shalyn Gäßlein, Torsten Krawczyk, Pierre Worringer und Eva Dickerboom wuchs das Personal der Einheit Alpen auf insgesamt 60 Mitglieder an, darunter acht Frauen.

Die Einheit Alpen wurde im vergangenen Jahr insgesamt zu 93 Einsätzen alarmiert. Diese teilen sich in 40 Brandeinsätze und 53 Technische Hilfeleistungen auf. In Summe wurden rund 1183 Einsatzstunden abgeleistet. Der einsatzreichste Monat war der Februar 2022, der von vielen Sturm- und Unwetterschäden geprägt war.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Reiner Schwers, Ingo Bergmann, Michael Härter und Frank Coenen geehrt. Frank Coenen sprach folgende Beförderungen aus:

 

Name Beförderung zum/zur
Eva Dickerboom Feuerwehrfrau
Shalyn Gäßlein Feuerwehrfrau
Patrick Dahl Feuerwehrmann
Torsten Krawczyk Feuerwehrmann
Julian Koch Oberfeuerwehrmann
Timo Windhuis Oberfeuerwehrmann
Timo Schwers Oberfeuerwehrmann
Sebastian Rosendahl Unterbrandmeister
Mathias Rosendahl Unterbrandmeister
Marcel Schulz Unterbrandmeister
Jonas Wilmsen Brandmeister
Dirk Susen Brandoberinspektor
Andreas Schwenzfeier Brandoberinspektor