BMA-Alarm

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch alle drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Alpen alarmiert wurden. Ein Eingreifen war nicht notwendig.

Pkw liegt auf Dach im Vorgarten

Im Kreuzungsbereich Dickstraße / Winnenthalerstraße ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einem Pkw. Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die Personen bereits rettungsdienstlich versorgt. Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle gegen den fließenden Verkehr ab und stellten für die verunfallten Fahrzeuge den Brandschutz sicher. Eine Person musste mit dem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Nach etwa anderthalb Stunden war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

BMA-Alarm

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Alpen alarmiert wurden. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera und lüftete quer. Hierbei gab es keine Feststellung.

BMA-Alarm

Bauarbeiten haben einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Alpen alarmiert wurden. Der betroffene Bereich wurde kontrolliert. Hierbei gab es keine Feststellung.

BMA-Alarm

Ein technischer Defekt hat einen Melder der Brandmeldeanlage ausgelöst, wodurch die drei Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr Alpen alarmiert wurden. Ein Trupp kontrollierte den Bereich. Hierbei gab es keine Feststellung.

Brandmeldeanlage-Alarm

Angebranntes Essen löste einen Rauchmelder der Brandmeldeanlage aus, wodurch die Freiwillige Feuerwehr Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera.

BMA-Alarm

Angebranntes Essen löste einen Rauchmelder der Brandmeldeanlage aus, wodurch die Freiwillige Feuerwehr Alpen alarmiert wurde. Ein Trupp kontrollierte den Bereich mittels Wärmebildkamera und lüftete quer.

Flächenbrand nach Mäharbeiten

Am Samstagmittag kam es um 12.55 Uhr in Veen auf dem Bergweg zu einem Flächenbrand. Durch die Leitstelle in Wesel wurden die Einheiten aus Alpen und Veen zur Einsatzstelle entsandt. Bereits auf der Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung durch den Einsatzleiter festgestellt werden, sodass eine Nachalarmierung der Einheiten Menzelen und des Löschzuges Sonsbeck erfolgte.

Beim Eintreffen stand ein Getreidefeld auf einer Fläche von etwa 1.500 Quadratmetern in Flammen. Um eine weitere Ausbreitung zu verhindern, wurde zunächst eine Riegelstellung aufgebaut. Das Feuer konnte dann mit insgesamt 6 C-Rohren und weiteren Kleinlöschgeräten bekämpft werden.

Für die Wehrleute war der Einsatz nach circa zwei Stunden beendet.

Gasgeruch im Altenheim

Am Sonntagabend wurde der Löschzug Alpen um 21.41 Uhr gemäß Alarm- und Ausrückeordnung zu einem Gasgeruch in einem Altenheim alarmiert. Bereits auf der Anfahrt lies der Einsatzleiter einen Gesamtalarm für die Freiwillige Feuerwehr Alpen auslösen, da die Lage vor Ort noch unklar war.

Nach ersten Erkundungen bestätigte sich die Wahrnehmung im Keller sowie dem ersten und zweiten Obergeschoss. Zur Erkundung wurden fünf Trupps unter umluftunabhängigem Atemschutz mit Gasmessgerät und Wärmebildkamera eingesetzt. Um eine Räumung des Bereiches mit insgesamt 92 Personen vorzubereiten, wurde neben dem Löschzug Sonsbeck auch die Drehleiter aus Xanten sowie ein Rettungswagen für den Eigenschutz nachalarmiert. Im Falle einer Räumung wäre ein MANV (Massenanfall von Verletzten) ausgelöst werden, um weitere Rettungsmittel zur Einsatzstelle zu ordern.

Im Bereich eines Blockheizkraftwerks konnte ein Defekt festgestellt werden, der den Gasgeruch ausgelöst hatte. Die betroffenen Bereiche wurden durch den Gasversorger freigemessen, sodass eine Räumung nicht notwendig war. Der Einsatz war für die 70 Kameraden nach rund zwei Stunden beendet.